Gaul, August (1869-1921). Brief an Carl Robert Langewiesche vom 12.X.1908.


Gaul, August (1869-1921). Brief an Carl Robert Langewiesche vom 12.X.1908.

Artikel-Nr.: A - G001/001
0,00
Preis inkl. MwSt. (differenzbesteuert), zzgl. Versand

August Gaul (1869 Großauheim - 1921 Berlin). Eigenhändiger Brief mit Unterschrift „Aug. Gaul“. Berlin 12.X.1908 an Carl Robert Langewiesche.
1 S. 8vo.
Sauber hinterlegte Lochung.

 

An den Verleger Karl Robert Langewiesche (1874-1931), dem August Gaul die Reproduktion seiner Werke nach Rücksprache mit der Kunsthandlung Paul Cassirer gestattet.
Die Nachfrage zeugt von der Beliebtheit der Werke Gauls, welcher 1908 - im Jahr der Anfrage - zum Professor an der Berliner Akademie der Künste ernannt worden ist. Langewiesche hatte es sich zum Ziel gesetzt, mit seiner Verlagsgründung die Kunst der einfachen Bevölkerung zu erschwinglichen Preisen zugänglich zu machen und dabei ganz neue Qualitätsstandards gesetzt, wie den ‚werbenden Schutzumschlag‘ seiner berühmten Blauen Bücher.

Diese Kategorie durchsuchen: Autographen